Der Donnersbergverein e.V.

Für Mensch und Natur in der Region


Der Donnersberg

„Aus dem pfälzischen Hügelland hebt sich der Donnersberg heraus wie der Kaiser unter den Edelleuten“

schrieb die pfälzische Schriftstellerin Susanne Faschon

Mit 687 Metern überragt er sein Umland deutlich. Er ist Namensgeber für den ihn umgebenden Landkreis, in dessen Mittelpunkt er liegt. Er bietet jedem Besucher etwas. Wunderschöne Wanderwege, herrliche Ausblicke ins Umland, eine interessante Tier- und Pflanzenwelt. Eine abwechslungsreiche Siedlungsgeschichte zeichnet ihn aus. Mit den immer noch beeindruckenden Überbleibseln der keltischen Großstadt, einem halben Dutzend Burgen, Resten eines Klosters und bäuerlichen Ansiedlungen fasziniert er nicht nur Archäologen und Geschichtswissenschaftler.


Ein besorgniserregender Bericht der Zentralstelle der Forstverwaltung Rheinland-Pfalz wurde uns vom zuständigen Förster Herrn Martin Teuber zur Verfügung gestellt.
Neueste Studien belegen unser Wald ist klimakrank. Er stirbt vor unseren Augen.
Ein Thema, das uns vom Donnersbergverein im Besonderen, aber natürlich uns alle betrifft.
Was sind wir bereit zu investieren, um das zu verhindern?

Lesen Sie den vollständigen Bericht unter „Aktuelles!“