Erstellt mit MAGIX

Riemenzunge

Das sorgfältig profilierte Exemplar einer keltischen Riemenzunge vom Donnersberg ist sehr gut erhalten. Riemenzungen saßen an den Enden von Gürteln aus Textil oder Leder und dienten einerseits als Schmuck des Gürtels; andererseits erleichterten sie das Durchziehen des Gürtelendes durch Schlaufen an der Hose. Das Exemplar vom Donnersberg zeigt besondere Qualität in der Ausführung: das fein profilierte knopfartige Endstück mündet in einen vogelkopfähnlich plastisch ausgestalteten äußeren Rand, an den zwei bronzene flache Laschen angegossen wurden. Der erhaltene Bronzeniet, der durch die beiden Laschen getrieben wurde, diente zur Befestigung des Gürtelendes in der Riemenzunge, wie es die Rekonstruktionszeichnung wiedergibt. Funde dieses Typus mit seiner charakteristischen Profilierung und Ausführung des spitzen und gewölbten Randes, an dem die Laschen angegossen sind, sind bislang ansonsten linksrheinisch nicht bekannt, sondern treten ausschließlich in Bayern (keltische Großstadt von Manching bei Ingolstadt) und in erheblich weiter östlich liegenden keltischen Großstädten wie Stradonice (Tschechien) auf.

Copyright: Donnersbergverein e. V. 2024

Donnersbergverein e. V. für Mensch und Natur in der Region
Donnersbergverein e. V. für Mensch und Natur in der Region

Riemenzunge

Das sorgfältig profilierte Exemplar einer keltischen Riemenzunge vom Donnersberg ist sehr gut erhalten. Riemenzungen saßen an den Enden von Gürteln aus Textil oder Leder und dienten einerseits als Schmuck des Gürtels; andererseits erleichterten sie das Durchziehen des Gürtelendes durch Schlaufen an der Hose. Das Exemplar vom Donnersberg zeigt besondere Qualität in der Ausführung: das fein profilierte knopfartige Endstück mündet in einen vogelkopfähnlich plastisch ausgestalteten äußeren Rand, an den zwei bronzene flache Laschen angegossen wurden. Der erhaltene Bronzeniet, der durch die beiden Laschen getrieben wurde, diente zur Befestigung des Gürtelendes in der Riemenzunge, wie es die Rekonstruktionszeichnung wiedergibt. Funde dieses Typus mit seiner charakteristischen Profilierung und Ausführung des spitzen und gewölbten Randes, an dem die Laschen angegossen sind, sind bislang ansonsten linksrheinisch nicht bekannt, sondern treten ausschließlich in Bayern (keltische Großstadt von Manching bei Ingolstadt) und in erheblich weiter östlich liegenden keltischen Großstädten wie Stradonice (Tschechien) auf.
Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Donnersbergverein e. V. 2024