Aktuelles und Berichte

Neues vom Berg und Verein

Neukonzeption der Ausstellung im Donnersberghaus – Artikel 3

Ausstellungsraum „im neuen Gewand“ – Verputzarbeiten im Donnersberghaus abgeschlossen

Wie wir berichtet hatten, war Anfang Februar der gesamte Altputz von den Wänden des Ausstellungsraumes im 1. OG des Donnersberghauses abgenommen worden – nachdem die Handwerker beim Abreißen der alten Tapete mehrere Schichten alter, beschädigter Unterputz entdeckt hatten. Nun wurde in der siebten Kalenderwoche des neuen Jahres bis zum Donnerstag, 18.02. der gesamte Raum neu verputzt. Für das Abtrocknen des neuen Putzes braucht es nun etwa eine Woche Zeit, in der natürlich viel gelüftet werden muss. Zum Glück ist der keltische Wettergott den Arbeiten hold und trockene Luft weht durch die geöffneten Fenster in den Raum.

Der nächste Arbeitsschritt wird dann das Ausarbeiten der Nischen für die Heizkörper sein, deren alte Holzverkleidung ebenfalls den Erneuerungswünschen des Vereins weichen mussten. Wenn die Nischen hergerichtet sind, können dann auch die Heizkörper wieder angebracht werden. Langsam aber sicher nimmt so die Neugestaltung des Ausstellungsraumes Gestalt an…

Abb .1
1 Beginn der Verputzarbeiten – der neue Wandputz wird dick aufgetragen, damit auch alle Unebenheiten der alten Wände ausgeglichen werden können.
Abb. 2
Die ersten Wände sind fertig verputzt – und zeigen nun eine gleichmäßig geglättete Oberfläche, an der sich später die Tapeten sehr gut werden anbringen lassen.
Abb. 3
Blick in den Ausstellungsraum nach Beendigung der Verputzarbeiten. Wenn in den Nischen unter den Fenstern der Putz getrocknet ist und eine geeignete Verkleidung angebracht wurde, können dort die Heizkörper wieder eingebaut werden.

Zurück