Erstellt mit MAGIX

Fauna

Artenreiche Fauna – Die Tierwelt am Donnersberg Die Tierwelt des Donnersberges ist artenreich, zum Teil einzigartig. Hier ist ein reicher Bestand an Rehwild und Schwarzwild heimisch, ebenso Fuchs und Hase. Dachs, Marder, Wiesel und Eichhörnchen sind auch zu beobachten. Es existiert ein stabiler Bestand an Wildkatzen, die gerne die alten Bergwerksstollen aufsuchen. Dort finden auch mindestens sieben verschiedene Fledermausarten ihr Quartier. 1960 wurde diese Artenvielfalt durch das Aussetzen von Muffelwild bereichert, das sich inzwischen ausgezeichnet eingelebt hat. Von den im Pfälzerwald ausgesetzten Luchsen wurden einzelne Exemplare in der Donnersbergregion gesichtet.
Mufflon-Widder
Wildkatze
Uhu
Den Wanderer begleitet der Gesang von zahlreichen Singvögeln bzw. Waldlaubsänger-Arten, gelegentlich unterbrochen vom Hämmern der Spechte. Am Himmel zieht häufig der Bussard seine Bahnen. Milan, Baumfalke, Sperber und Habicht sind auch zu sehen. Für das nächtliche Konzert sorgen – besonders zu ihren Balzzeiten – Waldkauz, Waldohreule und Uhu. Amphibien, Lurchen, Insekten und Schmetterlingen – wie Aurorafalter und Schwalbenschwanz – bietet der Berg gute Habitate.
Buntspecht
Grauspecht
Dompfaff (Gimpel)
Aurorafalter
Schwalbenschwanz
Goldlaufkäfer

Copyright: Donnersbergverein e. V. 2024

Donnersbergverein e. V. für Mensch und Natur in der Region
Donnersbergverein e. V. für Mensch und Natur in der Region

Fauna

Artenreiche Fauna – Die Tierwelt am Donnersberg Die Tierwelt des Donnersberges ist artenreich, zum Teil einzigartig. Hier ist ein reicher Bestand an Rehwild und Schwarzwild heimisch, ebenso Fuchs und Hase. Dachs, Marder, Wiesel und Eichhörnchen sind auch zu beobachten. Es existiert ein stabiler Bestand an Wildkatzen, die gerne die alten Bergwerksstollen aufsuchen. Dort finden auch mindestens sieben verschiedene Fledermausarten ihr Quartier. 1960 wurde diese Artenvielfalt durch das Aussetzen von Muffelwild bereichert, das sich inzwischen ausgezeichnet eingelebt hat. Von den im Pfälzerwald ausgesetzten Luchsen wurden einzelne Exemplare in der Donnersbergregion gesichtet.
Mufflon-Widder
Wildkatze
Uhu
Den Wanderer begleitet der Gesang von zahlreichen Singvögeln bzw. Waldlaubsänger-Arten, gelegentlich unterbrochen vom Hämmern der Spechte. Am Himmel zieht häufig der Bussard seine Bahnen. Milan, Baumfalke, Sperber und Habicht sind auch zu sehen. Für das nächtliche Konzert sorgen – besonders zu ihren Balzzeiten – Waldkauz, Waldohreule und Uhu. Amphibien, Lurchen, Insekten und Schmetterlingen – wie Aurorafalter und Schwalbenschwanz – bietet der Berg gute Habitate.
Buntspecht
Grauspecht
Dompfaff (Gimpel)
Aurorafalter
Schwalbenschwanz
Goldlaufkäfer
Impressum | Datenschutz | Kontakt

Copyright: Donnersbergverein e. V. 2024